Menüpunkt Umwelt
Inhaltsübersicht Umwelt  Walldorf und seine Wälder ► Das Waldklassenzimmer

Das Waldklassenzimmer

Waldklassenzimmer
Im Waldklassenzimmer und drumherum macht das Lernen richtig Spaß (Foto: Stadt Walldorf)

Wie steuert man einer zunehmenden Entfremdung, vor allem der Kinder und Jugendlichen, von der Natur und vom Wald wirkungsvoll entgegen? Walldorf hat mit seinem Waldklassenzimmer auf diese Frage eine überzeugende Antwort gefunden.

Als das schmucke Blockhaus am 12. April 2002 unter dem Namen "Waldlupe" eingeweiht wurde, war es gerade einmal die dritte Einrichtung dieser Art überhaupt in Nordbaden. Damit kommt Walldorf dem waldpädagogischen Bildungsauftrag, der bereits seit 1995 im Landeswaldgesetz verankert ist, in vorbildlicher Weise nach.

Mit seiner Bauweise ganz aus unbehandeltem Kiefernholz passt sich das Gebäude optimal an seinen Standort an. Das immer wieder notwendige Abdichten der Fugen zwischen den Holzbalken mit Lehm und Moos bietet Schulklassen Gelegenheit, aktiv mitzuarbeiten am Erhalt der Waldlupe.

Zur Ausstattung gehört unter anderem auch ein "Tiergarten", mit dessen Hilfe an Hand von Präparaten viele scheue oder nachtaktive Waldbewohner in aller Ruhe betrachtet werden können.

Die Stadt Walldorf und zahlreiche Spender, aber auch viel ehrenamtliche Arbeit haben die Verwirklichung des Projektes möglich gemacht. Der Name "Waldlupe" war eine Idee der damaligen Klasse 1 e der Schillerschule im Rahmen eines Wettbewerbs zur Namensgebung.

Und Kinder und Lehrer sind gleichermaßen dankbar für diese besondere "Lehranstalt", die es ermöglicht, Wissen um Natur und Ökologie des Waldes dort zu vermitteln und zu erwerben, wo die Tiere und Pflanzen leben und wo die Prozesse ablaufen, um die es dabei geht: eben mitten im Wald.

Bei Kindern im Grundschulalter liegt der Schwerpunkt auf der Umweltbildung. Im Vordergrund steht die einfache Kenntnisvermittlung von Tieren und Pflanzen. Ziel ist die Vermittlung eines emotionalen Zugangs zum Wald.

Die Kinder sollen als "Waldforscher" oder "Waldfreunde" Schönes und Interessantes in der Natur des Waldes entdecken. Im Spielen und Gestalten, im Sammeln und Beobachten lernen die Kinder so den Wald mit allen Sinnen kennen.

Tiergarten
Tiergarten im Waldklassenzimmer (Foto: Helmut Pfeifer)

Bei den Schülern weiterführender Schulen tritt dann zur Umweltbildung das Umwelthandeln hinzu. Durch die Verknüpfung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten werden nun auch komplexere Themen und Zusammenhänge behandelt. Ziel ist nun eine Erziehung zum umweltfreundlichen Handeln.

Im Vordergrund stehen dabei das Erkennen, das Untersuchen und die Lösung von Problemen. Dazu werden Untersuchungen von Gewässern, von Böden oder von Krankheitsbildern an Pflanzen durchgeführt. Anspruchsvollere Pflegearbeiten in Wirtschaftswäldern und auch in naturnahen Bereichen bieten Gelegenheit zum praktischen Handeln.

Etwa zwei Drittel der Veranstaltungen im Waldklassenzimmer wenden sich an Kinder und Jugendliche und dabei überwiegend an Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter. Immerhin ein Drittel der Nutzung der Waldlupe erfolgt durch Veranstaltungen für Erwachsene.

Das Waldklassenzimmer, Zentrum aller waldpädagogischen Aktivitäten in Walldorf, wird so zum Aushängeschild und Schaufenster dieser wichtigen Bildungs- und Erziehungsaufgabe. Es stellt die dafür notwendigen Untersuchungsgeräte und Werkzeuge zur Verfügung und macht die Waldpädagogik wetterunabhängig. Verschiedene Verknüpfungen mit anderen umweltpädagogischen Einrichtungen und Verbänden sowie die Durchführung von Schulungen und Fortbildungen zu Themen der Waldpädagogik machen es diesbezüglich zu einem zentralen Faktor in der Region.

Zur Durchführung der waldpädagogischen Veranstaltungen sowie zum Besuch einzelner Schul- und Kindergartengruppen ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt ausschließlich über die zertifizierte Waldpädagogin Sabrina Ehnert, sabrina.ehnert[at]walldorf.de, Tel. (0 15 23) 8 90 15 37, Telefonsprechzeit nur montags, 8.00 bis 8.30 Uhr

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, da die Nachfrage sehr groß ist. Besondere Angebote werden nach Absprache mit Ihnen sofern möglich gerne entwickelt und umgesetzt.

Anfahrtskizze

Skizze

Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum