Menüpunkt Umwelt
Inhaltsübersicht Umwelt  Walldorf und seine Wälder ► Route Reilinger Eck

Route Reilinger Eck

Waldlehrpfad im Reilinger Eck - gepflegte Kulturgeschichte

Wald
Am Waldlehrpfad erläutern Tafeln die Kultur- und Naturgeschichte des Reilinger Ecks

Der Waldlehrpfad bringt den Besuchern die historischen Nutzungen im Hardtwald, die durch die Menschen bewirkten Veränderungen des Waldes im Laufe der Geschichte und die besonders schützenswerten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume näher.

Er unterstützt die waldpädagogische Arbeit des Forstamts: zusammen mit den Reilinger und Walldorfer Schulen werden zur Erhaltung der an historische Waldnutzungen gebundenen Tier- und Pflanzengesellschaften Pflegemaßnahmen durchgeführt.

Das "Reilinger Eck“ wird so zu einem lebendigen "Waldmuseum“ und leistet mit dem Waldlehrpfad und den Pflegeprojekten einen Beitrag zur Heimatgeschichte der Hardtwaldgemeinden Walldorf und Reilingen.

Der Waldlehrpfad führt durch den Schonwald im "Reilinger Eck“, der auf den Gemarkungen Walldorf und Reilingen eine Größe von 323 ha einnimmt, und soll dazu dienen, die gebietstypischen Kiefernwald- und Trockenrasengesellschaften auf Flugsand- und Dünenstandorten mit ihren seltenen Tier- und Pflanzenarten zu erhalten und zu pflegen.

Am Wegesrand kann man im "Reilinger Eck" noch alte Grenzsteine finden, auf denen für Walldorf das Hufeisen, ehemals ein Bestandteil des Walldorfer Wappens, und der Hase, das Reilinger Wappentier, abgebildet sind. Zwei Abteilungen des Walldorfer Waldes, die über den Alten Heidelberger Weg hinweg ragen, werden nach ihrer charakteristischen Form von den Walldorfern "Spitzen" und "Würfel" genannt.

Hier wird eine Auswahl aus den vielfältigen Informationen präsentiert, die der Waldlehrpfad seinen Besuchern auf Gemarkung Walldorf näher bringt. Weitere Tafeln berichten über die Landschaftsgeschichte dieses Raumes sowie über die Ur- und Frühgeschichte der menschlichen Nutzung im Hardtwald, aber auch über die Jagdausübung der Kurfürsten und viele weitere interessante Themen, die sie bei einem Besuch des Waldlehrpfades nachlesen können.


Routenplan mit Stationen

 

Station 1: Kuhbrunnen Station 2: Harznutzung Station 3: Geschichte der Streunutzung Station 4: Frühere Waldnutzungen Station 5: Weißmoos-Kiefern-Wald Station 6: Vom Eichenmischwald zum Kiefernwald Station 7: Wintergrün-Kiefern-Wald

Wählen Sie eine Station aus der Karte oder aus folgender Liste:


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum