Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Stadt bezuschusst Sozialticket

Stadt bezuschusst Sozialticket

Antragstellung ab sofort im Rathaus Walldorf möglich

Das ist die Bildunterschrift

Bevor es mit dem Sozialticket in alle Richtungen geht, muss der Antrag im Rathaus und bei der SWEG gestellt werden (Foto: Pfeifer)


Am 14. Juni 2016 hat der Gemeinderat auf Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen entschieden, ein Sozialticket für finanziell schwächer gestellte Menschen in Walldorf einzuführen. Dieses ab 1. September gültige Angebot ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Vor einer eventuellen Fortführung wird dem  Gemeinderat dann zunächst über die Erfahrungen berichtet.


Mit der günstigen Fahrkarte für Bus und S-Bahn sollen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, aber auch der Klimaschutz gefördert werden. Die Fahrkarte hat einen weiten Radius und gilt zwischen Kusel und Zweibrücken im Westen bis Würzburg-Hauptbahnhof im Osten und zwischen Alzey und Bensheim im Norden bis Weißenburg in Frankreich und Sinsheim im Süden. Berechtigte erhalten von der Stadt einen monatlichen Zuschuss von 39,60 Euro zu dem Rhein-Neckar-Ticket des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN), das derzeit 81,80 Euro kostet. Der zu leistende Eigenanteil beläuft sich entsprechend auf monatlich 42,20 Euro. Als Vertragspartner im VRN konnte die Stadt Walldorf die SWEG gewinnen.

Nur für Berechtigte

Wer diese neue freiwillige Leistung der Stadt nutzen möchte, muss zwischen 18 und 59 Jahren alt sein und darf keinen Anspruch auf andere ermäßigte Fahrkarten wie das Maxx-Ticket oder die Seniorenkarte haben. Weiterhin müssen berechtigte Personen Wohngeld beziehen oder Leistungen nach SGB II oder SGB XII. Wer diese Kriterien erfüllt, kommt mit einem Antrag auf Ausstellung eines Rhein-Neckar-Tickets sowie den gültigen Bewilligungsbescheiden von Wohngeld oder den genannten Grundsicherungsleistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) zum städtischen Fachdienst Soziale Hilfen im Erdgeschoss des Rathauses, wo der Antrag geprüft wird. Danach schickt der Antragsteller das bestätigte Formular an die SWEG-Niederlassung in Wiesloch, In den Ziegelwiesen 9, und erhält per Post sein Rhein-Neckar-Ticket. Der monatliche Eigenanteil muss direkt an die SWEG bezahlt werden.

Antragstellung ab sofort:

Fachdienst Soziale Hilfen im Rathaus Nußlocher Straße 45, Zimmer E 13
Sprechzeiten:

Mo., Di., Do.:  8.00 bis 12.30 Uhr
Mi. :                8.00 bis 12.30 Uhr
                    14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Fr.:                 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Informationen zum Rhein-Neckar-Ticket unter www.vrn.de  


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum