Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Einwohnerversammlung am 30. November

Einwohnerversammlung am 30. November

Klimaschutz, Städtebau und weitere Themen auf der Agenda

Das ist die Bildunterschrift

Die letzte Bürgerversammlung fand im April 2015 in der Astoria-Halle statt (Foto: Pfeifer)


Am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr sind alle Einwohnerinnen und Einwohner Walldorfs zu einer Einwohnerversammlung in die Astoria-Halle eingeladen.


Erster Beigeordneter Otto Steinmann stellte in der Sitzung des Gemeinderats am 25. Juli die Themen vor, über die an diesem Abend informiert werden soll. Auf der Agenda stehen Walldorfs Maßnahmen zum Klimaschutz, die städtebauliche Entwicklung Walldorfs, die Unterbringung von Flüchtlingen sowie Verschiedenes. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat außerdem den Wunsch geäußert, in der Versammlung über den Hochwasserschutz berichten zu können. Diese Pflichtveranstaltung würde das Regierungspräsidium gerne einbinden, da eine Einzelveranstaltung zu dem Thema vermutlich nicht soviel Publikum anziehen würde. Den Termin und vier Themen fand Stadtrat Werner Sauer (CDU) in Ordnung. Als “wesentlichen Bestandteil kommunaler Demokratie“, lobte Stadträtin Petra Wahl (SPD) den „direkten Dialog und Meinungsaustausch“, die bei der Einwohnerversammlung geführt würden und der Transparenz dienten. Die letzte Bürgerversammlung habe gezeigt, dass die Walldorferinnen und Walldorfer sehr stark am Ortsgeschehen interessiert seien. Anstelle der Hochwasserthematik, die man bereits bei der letzten Versammlung vorgestellt habe, brachte Wahl noch den Mobilfunk ins Spiel. Bürgermeisterin Christiane Staab fand hierzu aber eine gesonderte Veranstaltung sinnvoller, da es sich hierbei um einen speziellen Aspekt handle, über den eher „in einem geschützten Rahmen“ diskutiert werden solle. Stadtrat Wilfried Weisbrod (Bündnis 90/Die Grünen) fand die Themen interessant und regte an, in die städtebauliche Entwicklung auch den sozialen Wohnungsbau einzubeziehen und beim Klimaschutz als sehr wichtigen Akteur die Stadtwerke Walldorf. Günter Lukey (FDP) meinte, dass es gut sei, schon im Vorfeld der Bevölkerung die Möglichkeit zu eröffnen, Wünsche und Anregungen geben zu können. Dafür biete sich die Homepage der Stadt an. Auf eine rege Teilnahme hofften alle.


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum