Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Bundestagswahl in Walldorf

Bundestagswahl in Walldorf

Das ist die Bildunterschrift

Am 24. September sind alle Wahlberechtigten zur Wahl des Deutschen Bundestages aufgerufen
(Visual: Fotolia)


Bei der Bundestagswahl am Sonntag, 24. September, wird es in Walldorf wieder dreizehn Wahlbezirke und zwei Briefwahlbezirke geben.


Wie Klaus Brecht, Leiter des städtischen Fachbereichs Ordnung und Umwelt, in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 11. Juli berichtete, hätten sich die im Jahr 2013 neu eingeteilten Walhbezirke bewährt und würden beibehalten. Die Wählerinnen und Wähler können daher wieder die gewohnten Wahllokale im Kommunalen Kindergarten, in der Waldschule, im Schulzentrum (Theodor-Heuss-Realschule) und in der Schillerschule ansteuern. Die Wahlhelferinnen und –helfer erhalten mit Zustimmung des Gemeinderats einheitlich als Entschädigung eine Pauschale von 50 Euro. Die Stadt liegt damit über den Vorgaben der Bundeswahlordnung und unterscheidet auch nicht zwischen Vorsitzendem oder Vorsitzender eines Wahlbezirks und den übrigen Mitgliedern des Wahlvorstands. Die Bundeswahlordnung sieht 35 Euro für Vorsitzende und 25 Euro für die Mitglieder des Wahlvorstands vor.


 

Text Schriftgröße
Impressum