Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Kerwe kann alles

Kerwe kann alles

Volles Programm für jeden Geschmack am 14. und 15. Oktober

Das ist die Bildunterschrift

Gut informiert dürften sich Bürgermeisterin Staab und der Storch auch 2017 zeigen (Foto: Pfeifer)


Nach dem  sonnigen Septemberausklang wird die Walldorfer Straßenkerwe am 14. und 15. Oktober für einen goldenen Oktober sorgen – egal wie das Wetter ausfallen sollte.


Traditionell feiert Walldorf seine Kerwe von der Sonne beschienen. Doch falls dem einmal nicht so sein sollte, wird heiße Musik, die in die Beine geht, dafür sorgen, dass niemandem kalt wird. Einen wichtigen Anteil daran haben natürlich wieder die vielen Walldorfer Vereine, die an ihren Ständen Wärmendes und auch Kühlendes anbieten, um die Kerwegäste ganz nach deren Geschmack zu verwöhnen. Ernst wird der ganz Spaß am Kerwesamstag, wenn Stabführer Walter Funk mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr in Richtung Bühne marschiert. Auch die Storchenküken lassen es sich nicht nehmen, dabei zu sein, wenn Bürgermeisterin Christiane Staab auf die Bühne steigt, um ihre Kerweredd‘ zu halten, die mit Spannung erwartet wird. Der redselige Storch hat sich schon angesagt für dieses Jahr und seinen Flug gen Süden angesichts der bislang warmen Temperaturen verschoben. Wenn dann so manch‘ skurrile, denkwürdige Begebenheit des Walldorfer Geschehens abgehandelt und das Badner Lied auf Walldörferisch geschmettert worden ist, schreitet die Bürgermeisterin zum Fassanstich. Dieser dürfte – wie sich in den letzten Jahren erwiesen hat – schnell erledigt sein. Sobald das stärkende Freibier verteilt ist, kann man sich gut gewappnet ins Kerwegeschehen stürzen. Am Kerwesamstag unterhält der Spielmannszug das Publikum noch bis 14 Uhr. Danach wird die Bühne zum Ring der „Box Arena Walldorf“. Aber keine Angst, niemand braucht in Deckung zu gehen. Musikalisch beschwingt geht es um 15 Uhr weiter mit der Stadtkapelle Walldorf unter Leitung von Manfred Guthörl. Songs, die so unverwüstlich sind wie Blue Jeans hat die gleichnamige Band im Repertoire, von den Beach Boys bis Santana. „Art Donuts“ – das ist nichts zum Essen, sondern „Simply Sweet Music“ mit Frontfrau Indra Wahl-Hartmann. Songs von Adele, Pink, Bruno Mars oder auch Donna Summer dürften für Furore zum Ende des ersten Kerwetags sorgen.

Im Oberdorf heißt es ab 17 Uhr „As far as Low“ mit  Robin Carpe, Azim Toure (beide Gesang und Gitarre) und Robin Pföhler am Schlagzeug. Die Band war als Duo schon bei „The Voice of Germany“ und bei der Kerwe dürften viele Fans der Acoustic-Rock ‘n Roller sagen „We want you!“ Je länger und kühler der Abend, desto heißer die Musik. „Burnout“ ist keineswegs ausgebrannt, sondern dürfte allen so richtig einheizen.

Mit Akkordeonklängen geht es in den Kerwesonntag. Rudi Sailer dirigiert ab 12 Uhr das „Walldorfer Akkordeonorchester“ auf der Hauptbühne. Danach steigt bei der Storchengarde das Dschungelfieber, was ab 13.30 Uhr live mitzuerleben ist. Fernöstliche Kampfkunst demonstriert der Budo-Club Samurai Astoria Walldorf. „Meuterei“ ist in diesem Jahr das Motto der tanzbegabten Storchenküken, die sich in kleine Piraten verwandeln. Bei den „Flashdancers“ spielt mal wieder das Wetter verrückt, aber die Damen sind auf alles vorbereitet und am Schluss scheint natürlich die Sonne. Ab 15.15 Uhr schwingt Markus Schneider den Taktstock beim Blasorchester Walldorf 1990 und wird das Publikum mit bekannten Melodien unterhalten. „Delta Rock“, zum ersten Mal auf der Kerwe, werden ab 17.45 Uhr alle Register der Rockgeschichte ziehen. Rockig und poppig geht es bei „Gonzo’s Jam“ weiter, die das Kerwe-Finale ab 20.15 Uhr einläuten. Im Oberdorf schlagen ab 17 Uhr Sten & Tara mit Stimme und Gitarre ruhigere Töne an, gefolgt von den Lokalmatadoren „Cool Breeze“, die ab 19.45 Uhr auf musikalische Zeitreise gehen – unplugged!

Auch etwas abseits der Kerwe-Meile tut sich viel. Das JUMP lädt am Vorabend der Kerwe zur großen Jam-Session ein. Am Kerwesonntag ist das JUMP ebenfalls geöffnet. Bei Spielen und Getränken kann man sich hier vergnügen und auch das Kerwetreiben auf der „Drehscheibe“ beobachten. Auf der „Drehscheibe“ kann man sich in den Kerwerummel stürzen. Buden mit Ball- und Pfeilwurf, eine Schießbude, Autoscooter, ein Fliegender Teppich und vieles mehr bringen das Kerwevolk in Bewegung. Zwischendurch kann man sich mit Süßigkeiten stärken und danach – oder besser zuvor – auf die Himalaya-Bahn auf dem Lindenplatz wagen. Die Stadtbücherei ist in diesem Jahr am Samstag geöffnet. Das Theater „Wilde Hummel“ zeigt das Stück „Mausekuss für Bär“ für alle ab drei Jahren. Im Alten Rathaus stellen Mitglieder der Künstlergruppe Walldorf aus und im Theaterkeller gibt es am Samstag „Best of … Stromlos glücklich“ zu hören. Zum gemütlichen Kaffeeklatsch lädt die Vereinigung Walldorfer Heimatfreunde am Sonntag und am Kerwemontag ins Astorhaus ein. Am Montag geht der Kaffeeklatsch ab 18 Uhr nahtlos über ins deftige Kerwe-Vesper. Dazu spielen die „Walldorfer Straßenmusikanten“ auf. Am Kerwemontag, dem speziellen Walldorfer Feiertag, geht es ab 11 Uhr im Feuerwehrhaus rund. Ab 18 Uhr spielt die Guggemusik. 

Für einen Einkaufsbummel bietet sich der Kerwesonntag an, an dem die Geschäfte im Zentrum von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind und jede Menge Schnäppchen bieten.

Das Kerwe-Programm 2017

Samstag, 14 . Oktober

Hauptstraße

11.45 Uhr
s’isch Kerwe en Walldorf
Einzug der Störche, Storchenküken und Vereine

12.00 bis 12.30 Uhr
Eröffnung und Fassanstich
Mit Bürgermeisterin Christiane Staab

12.30 bis 14 Uhr
Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf
Leitung: Walter Funk

14.15 bis 14.30 Uhr
Box Arena Walldorf
Die Bühne wird zum Boxring

15.00 bis 16.30 Uhr
Stadtkapelle Walldorf e. V.
Dirigent: Manfred Guthörl

17.30 bis 19.30 Uhr
Blue Jeans
Mit Songs so unverwüstlich wie Blue Jeans

20.30 bis 23.00 Uhr
Art Donuts
Simply Sweet Pop, Rock, Soul mit Sängerin Indra Wahl-Hartmann

Oberdorf

17.00 bis 19.00 Uhr
As far as Low
Acoustic Rock ‘n Roll, auch schon bei „The Voice of Germany“

19.45 bis 22.00 Uhr
Burnout
... lassen nichts anbrennen  

"Bournout" werden dem Publikum auch
in diesem Jahr einheizen (Foto: Pfiefer)

Sonntag, 15. Oktober

Hauptstraße

12.00 bis 13.15 Uhr
Walldorfer Akkordeonorchester
Leitung: Rudi Sailer

13.30 bis 13.45 Uhr
Dschungelfieber
… hat die Storchengarde erwischt
KG Astoria Störche e. V. Walldorf

14.00 bis 14.30 Uhr
Budo-Club Samurai Astoria Walldorf
Judo und Ju-Jutsu

14.45 bis 15.00 Uhr
Meuterei bei den Küken
Storchenküken

Das Wetter spielt verrückt
... bei den Flashdancers
KG Astoria Störche  e. V. Walldorf

15.15 bis 16.45 Uhr
Blasorchester Walldorf 1990 e. V.
Leitung: Markus Schneider

17.45 bis 19.30 Uhr
Delta Rock
Mit Hits aus drei Jahrzehnten Rockgeschichte

20.15 bis 22.00 Uhr
Gonzo‘s Jam
Rock- und Popklassiker zum Mitsingen und Tanzen

Oberdorf

17.00 bis 19.00 Uhr
Sten & Tara
Vater-Tochter-Duo mit Stimme und Gitarre und bekannten und beliebten Songs

19.45 bis 22.00 Uhr
Cool Breeze
Akustische Zeitreise mit dem berühmten Gänsehautfeeling

Verkaufsoffener Sonntag im Zentrum von 13 bis 18 Uhr

… und außerdem

JUMP

Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr
Kerweauftakt mit einer Jam Session
Cajon, Anlage und Verstärker sind da, einfach kommen und mitjammen

Kerwesonntag, 14 bis 18 Uhr
Tischtennis, Billard, Tischkicker, Gesellschafts-und Kartenspiele, Getränke

Stadtbücherei

Kerwesamstag, 15 Uhr
„Mausekuss für Bär“, Theater Wilde Hummel mit Schauspiel und Figuren
für alle ab 3 Jahren, Eintritt 3 Euro

Altes Rathaus

Die Künstlergruppe Walldorf stellt aus

Kerwesamstag,12 bis 20 Uhr
Kerwesonntag, 11 bis 19 Uhr
Am Sonntag mit spontanem Comiczeichnen von 17 bis 19 Uhr

Theaterkeller im Alten Rathaus
Kerwesamstag, 20 Uhr, Eintritt frei
„Best of ... Stromlos glücklich“

Museumscafé im Astorhaus

Kerwesonntag,15 Uhr
Kerwe-Kaffee mit Kuchen und Musik von Roland Streu

Kerwemontag, 15 Uhr
Kaffeeklatschmit Kaffee und Kuchen, Kerwe-Ausklang ab 18 Uhr Kerwe-Vesper mit Handkäs und Musik der „Walldorfer Straßenmusikanten“

Feuerwehrhaus

Kehraus am Kerwemontagab 11 Uhr, ab 18 Uhr spielen die Grombacher, bekannt als die Heizer aus Baden, und die Guggemusik Forst

Kerwerummel

An und auf der„Drehscheibe“

Buden mit Ball- und Pfeilwurf, Schießbude, Entenangeln, Greifarme, Lose, Süßwaren, Modeschmuck, Kinderkarussell, Fliegender Teppich, Babyflug, Autoscooter und Schieberautomaten

Lindenplatz: Himalaya

 - Alle Angaben ohne Gewähr -

Kerwe-Ausschankzeit

Ausschankzeit an den Ständen ist am Samstag von 10 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts, am Sonntag von 11 bis 22 Uhr. Für Musikprogramme und Darbietungen in den Vereinszelten gelten die Ausschankzeiten.

Kerwe-Büro im Alten Rathaus

Samstag, 14. Oktober: 10 bis 1 Uhr
Sonntag, 15 . Oktober: 11 bis 22 Uhr
Telefon: 0 15 23/8 90 11 11


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum