Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Mobilitätspakt Walldorf-Wiesloch im Dialog

Mobilitätspakt Walldorf-Wiesloch im Dialog

Online-Beteiligung unter www.mobipakt-wa-wi.de von 1. bis 31. Juli

Das ist die Bildunterschrift
 


Die Beteiligung der Öffentlichkeit am Mobilitätskonzept ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg des Mobilitätspaktes Walldorf-Wiesloch. Die Ideen aller Beteiligten und die anschließende Umsetzung der Maßnahmen können zu einer wesentlichen Verbesserung der Verkehrssituation im Wirtschaftsraum Walldorf-Wiesloch und einer nachhaltige Mobilität beitragen“, davon ist Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder überzeugt.


Um Interessierten die Möglichkeit zu geben, Ideen und Vorschläge zu dem Mobilitätskonzept einzubringen, richtet das Regierungspräsidium Karlsruhe eine Homepage ein, die am Montag, 1. Juli, freigeschaltet wird. Neben allgemeinen Informationen zu dem Mobilitätskonzept sind in einer Karte die bereits erarbeiteten Maßnahmen eingetragen. Nach Freischaltung der Homepage können diese in einem Zeitraum von vier Wochen, also bis 31. Juli, kommentiert werden. In demselben Zeitraum gibt es außerdem die Möglichkeit, neue Maßnahmen vorzuschlagen, die zu einer Verbesserung der Verkehrssituation im Wirtschaftsraum Walldorf-Wiesloch beitragen könnten. Darüber hinaus können Pendler an einer Onlineumfrage teilnehmen. Die Ergebnisse sollen Aufschluss über deren Mobilitätsverhalten geben. Nach vier Wochen werden alle eingegangenen Kommentare und Hinweise geprüft und die Ergebnisse Anfang Oktober auf der neuen Homepage veröffentlicht.

Im Oktober 2018 unterzeichneten Vertreterinnen und Vertreter des Landes Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Landkreis, den Kommunen, den Verkehrsbetrieben und der Wirtschaft im Walldorfer Rathaus den Mobilitätspakt, um Maßnahmen für ein neues und zukunftsorientiertes Mobilitätskonzept in der vom Verkehr stark belasteten Region zu erarbeiten. Im Vordergrund steht dabei die Betrachtung und Vernetzung aller Verkehrsträger, wie Öffentlicher Personennahverkehr, Straßenverkehr sowie Fuß- und Radverkehr. Einen großen Stellenwert hat laut Regierungspräsidium auch das betriebliche Mobilitätsmanagement der in Walldorf-Wiesloch ansässigen Firmen SAP, Heidelberger Druckmaschinen und MLP, da ein großer Teil des Verkehrs durch Pendlerströme verursacht wird.

Noch bis 31. Juli:

www.mobipakt-wa-wi.de


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz