Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Wie sauber ist die Walldorfer Luft

Wie sauber ist die Walldorfer Luft

Stadt lässt Stickoxidmessungen durchführen

Das ist die Bildunterschrift
  Auch ein Stadtradler ... aber mit Messgerät im Anhänger (Foto: Uni Heidelberg)


Wie sauber ist die Walldorfer Luft? Wie stark sie von Abgasen aus dem motorisierten Verkehr belastet ist, soll eine mobile Stickoxidmessung herausfinden.


Die Stadt hat das Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg beauftragt, die Untersuchung mit einem vom Institut selbst entwickelten mobilen Messgerät durchzuführen. Dieses wird in den nächsten Wochen jeweils an mehreren Tagen in Walldorf unterwegs sein. Das Team ist – umweltfreundlich – mit Fahrrad unterwegs, das Messgerät befindet sich in einem Fahrradanhänger.

Die Messaktion geht auf einen Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat zurück. Diese hatte im Februar dieses Jahres beantragt, eine Luftmessstelle in Walldorf zu errichten und deren Aufnahme in das Messnetz der Landesanstalt für Umwelt (LUBW) zu prüfen. Die LUBW teilte jedoch mit, dass eine weitere Messstation nicht erforderlich sei, da das derzeitige landesweite Messnetz gemäß den rechtlichen Vorgaben errichtet worden sei und dokumentiert werde. Der städtische Ausschuss für Technik, Umwelt, Planung und Verkehr beschloss daraufhin im November 2018, zunächst eine mobile Stickoxidmessung in Walldorf durchführen zu lassen, bevor man sich eine dauerhaft kostspielige Messstation leistet. Über die Ergebnisse der Messungen wird berichtet, sobald diese vorliegen.

 

 


 

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz