Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Städtische Wohnberatung nutzen

Städtische Wohnberatung nutzen

IAV-Stelle im Rathaus informiert

Wer sich mit dem Gedanken trägt, die Wohnung an körperliche Beeinträchtigungen oder Behinderungen anzupassen, kann sich bei der IAV-Stelle der Stadt im Rathaus über das „Förderprogramm für benutzergerechten Umbau von Wohnraum“ informieren.

Das freiwillige städtische Förderprogramm für benutzergerechten Wohnungsumbau soll in Ergänzung zur Förderung durch die Pflegekassen oder durch Landesmittel dazu beitragen, dass Menschen mit körperlichen Einschränkungen länger in ihrer Wohnung bleiben können. Andrea Münch von der städtischen IAV-Stelle berät gerne und weiß, dass es oft kleine Veränderungen sind, die Großes bewirken können. „Es gibt keine Patentrezepte, sondern es müssen passgenaue Lösungen gefunden werden“, weiß sie aus Erfahrung. Es sei für die Betroffenen auch oft ein längerer Prozess, sich auf Veränderungen einzulassen und diese zu akzeptieren. Die Wohnberatung umfasst alle Bereiche einer Wohnung,  wie den Zugang zur Wohnung, Küche und Bad, den Schlafbereich, die Beseitigung von Hindernissen, das sichere Treppensteigen und vieles mehr. Andrea Münch informiert in ihrer Sprechstunde nicht nur über das städtische Förderprogramm, sondern auch über Finanzierungsmöglichkeiten durch die Kranken- und Pflegekassen und durch die KfW-Bankengruppe. Weiterhin berät sie zu verschiedenen Produkten und Anbietern von sinnvollen Hilfsmitteln, die den Alltag erleichtern. Dazu gehört auch der Treppensteiger, der über die Generationenbrücke Walldorf ausgeliehen werden kann.
 

Anmeldung

Andrea Münch ist in der IAV-Stelle im Rathaus in Zimmer E 15 zu erreichen. Es empfiehlt sich, für die Beratung vorab einen Termin zu vereinbaren unter der Rufnummer 35-11 68 oder per E-Mail an andrea.muench[at]walldorf.de


 

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz