Menüpunkt Wirtschaft
Inhaltsübersicht Wirtschaft  Aktuelles ► Französisches Savoir vivre in Walldorf

◄ zurück zur Übersicht

Französisches Savoir vivre in Walldorf

Das ist die Bildunterschrift
  Bürgermeisterin Christiane Staab (li.) und Wirtschaftsförderin Susanne Nisius (re.) hießen Beate und Jürgen Scheuermann in Walldorf herzlich willkommen (Foto: Pfeifer)


Frankreich ist Walldorf seit Februar noch etwas näher gerückt. „Weine und Genuss“ – und zwar à la française – verheißt das vor kurzem eröffnete Geschäft von Jürgen und Beate Scheuermann in der Schwetzinger Straße 3. Bürgermeisterin Christiane Staab und Wirtschaftsförderin Susanne Nisius gratulierten zur Geschäftseröffnung und wünschten viel Erfolg, worauf natürlich mit einem Gläschen Crémant angestoßen wurde.


Unter etwa 200 Rot- und Weißweinen französischer Provenienz können alle, die sich ab und an gerne wie Gott in Frankreich fühlen wollen, auswählen. Zu jedem Wein können Beate und Jürgen Scheuermann ausführlich Auskunft geben, denn sie kaufen ausschließlich vor Ort ein. Vier- bis fünfmal im Jahr führt sie ihr Weg nach Frankreich, wo sie bevorzugt an der südlichen RhÔne unterwegs sind. Für eine erste Orientierung dienen die Weinführer von Hachette und Parker. Eigentlich schwört die Familie Scheuermann aber auf die Gastronomen der kleinen Ortschaften, bei denen sie gerne einkehrt. „Zwischendurch muss man ja etwas essen“, meint Jürgen Scheuermann augenzwinkernd. Die Gastronomen wüssten in der Regel am besten Bescheid, welche Weine zu welchen Speisen passten und gäben wertvolle Tipps.

Keine Massenware, sondern nur Weine von kleinen Weingütern interessieren Jürgen Scheuermann und so hält er unterwegs, auch gerne vom Fahrrad aus, Ausschau nach Familienbetrieben, die nur mit einem Fass vor der Tür, auf dem ein paar Gläser und Flaschen stehen, Werbung für ihren Wein machen. Verkostet wird zunächst vor Ort in Frankreich im Feriendomizil. Von den besten Weinen nehmen die Scheuermanns gleich einige Flaschen mit. Zuhause wird im Bammentaler und Walldorfer Geschäft nochmals verkostet, denn „daheim schmeckt der Wein anders als in Frankreich“, weiß Jürgen Scheuermann. Erst wenn diese heimische Weinprobe überstanden ist, werden die überzeugendsten Weine in größerer Menge geordert. Ihre Leidenschaft für Wein brachte den Informatiker Jürgen Scheuermann und seine Frau dazu, vor 18 Jahren – zunächst nebenbei – ihre erste Weinhandlung in Bammental zu eröffnen. Inzwischen sind sie nur noch Weinhändler und bieten in ihrem neuen Geschäft in Walldorf, „in dem alles passt, noch dazu mit Tiefgarage im Haus“, auch Verkostungen an. 24 bis maximal 35 Personen können hier nach Ladenschluss auf Vorbestellung nicht nur Flüssiges genießen, sondern auch speziell zu den Weinen passende Speisen, die Beate Scheuermann frisch zubereitet. Jürgen Scheuermann, schon seit einigen Jahren Volkshochschuldozent, bietet auch Verkostungen an, die eher bildungsorientiert sind und sich mit Rebsorten, dem Ausbau des Weins, dem richtigen Glas für jeden Wein und vielem mehr befassen . Für den Genuss sorgen übrigens nicht nur die Weine, sondern auch diverse Eaux de Vie aus dem Elsass und den Vogesen. Sogar Whisky aus dem Elsass kann man hier kaufen und Feinkost, von Essig und Öl, Lachs- und Forellenbutter, über Fleur de Sel aus der Guérande bis zu Trüffelpralinen und Konfitüren. Jürgen Scheuermann hat noch viele Ideen in petto und will auch ausgesuchte Weine aus der hiesigen Region dazunehmen.

Tel. (0 62 27) 8 41 31 51

Mehr unter: www.weine-und-genuss.de


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz