Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Coronakrise: Notfallbetreuung für Kinder berechtigter Eltern

Coronakrise: Notfallbetreuung für Kinder berechtigter Eltern

Das ist die Bildunterschrift
Bei der Notfallbetreuung sind die Kinder gut aufgehoben (Foto: Pfeifer)


Derzeit sind die  Kindertagesstätten und Kindertagespflegeplätze geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Auch in dieser Zeit ist eine Betreuung von Kindern möglich.


Diese Notfallbetreuung ist nur für Kinder möglich, bei denen beide Sorgeberechtigte in den Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten. Im Fall von Alleinerziehenden muss diese oder dieser den Nachweis abgeben.

Die Bereiche der kritischen Infrastruktur sind wie folgt definiert:
  • Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von Medizinprodukten, die für die Versorgung notwendig sind)
     
  • Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
     
  • Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
     
  • Lebensmittelbranche

Um ein Kind für die Notfallbetreuung anzumelden, muss der Abfragebogen ausgefüllt bei der Stadt Walldorf an judith.schleweis[at]walldorf.de geschickt werden.

Für die Notbetreuung an den Schulen, bitte an die entsprechenden E-Mail-Adressen der Schulen senden.

 

 



 


 

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz