Menüpunkt Wirtschaft
Inhaltsübersicht Wirtschaft  Aktuelles ► Aktuelle Informationen der Wirtschaftsförderung in der Coronakrise

◄ zurück zur Übersicht

Aktuelle Informationen der Wirtschaftsförderung in der Coronakrise

Das ist die Bildunterschrift
 


Aufgrund der aktuellen Entwicklungen informiert die Wirtschaftsförderung der Stadt Walldorf über die geltenden Regelungen und Fördermöglichkeiten in der Coronakrise:


Hier finden Sie die 

aktuelle Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg und alle wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der sich verändernden Informationslage zur Corona-Pandemie und Förerprogrammen sind Aktualisierungen möglich. 

Stand der folgenden Information: 10. Mai 2021

Der Stadt Walldorf ist bewusst, dass die Einschränkungen für alle Betriebe und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schwer zu verkraften sind, dennoch bittet sie dringend, die Abstands- und Hygieneregeln streng zu beachten und die Kontakte soweit wie möglich einzuschränken.

Zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf die Unternehmen gibt verschiedene Förderangebote von Land und Bund, die wichtigsten werden hier vorgestellt:

Corona Überbrückungshilfe III

Die Überbrückungshilfe Phase II ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm des Bundes und der Länder für Unternehmen und Soloselbständige. Anträge können über Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer gestellt werden, die Antragsfrist der Überbrückungshilfe III endet vorerst am 31. August 2021. Die Bedingungen wurden verbessert und erleichtert, z. B. wurden die KMU-Deckelungsbeträge gestrichen und es gibt höhere Fördersätze für stark eingeschränkte Unternehmen, wie zum Beispiel die Veranstaltungs- oder Schaustellerbranche. Auch Unternehmen, deren Umsatz nur um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen ist, können die Überbrückungshilfe III beantragen.
Hier finden Sie alle nötigen Informationen und Antragsmöglichkeiten

Stabilisierungshilfe II für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Die Landesregierung reagierte mit der Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe auf die existentielle Notlage in diesem Wirtschaftszweig und hat dieses Förderprogramm bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Die Stabilisierungshilfe II unterstützt Unternehmen der Branche, die in Folge der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. Eine solche Situation liegt vor, wenn die laufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb nicht genügen, um die laufenden Ausgaben zu decken.

Der Zuschuss ist eine Einmalzahlung, die sich an der Betriebsgröße und dem Liquiditätsengpass im Betrieb orientiert. Weitere Informationen hier  

Hilfestellung bei der Feststellung der Antragsberechtigung sowie bei der Beantragung für die Walldorfer Hotellerie- und Gastronomiebetriebe bietet die IHK Rhein-Neckar , auch unter Telefon: 06 21/17 09-600 und 06 21/ 17 09-0.

„Krisenberatung Corona“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Im Rahmen der „Krisenberatung Corona“ können sich Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern bei spezialisierten Beratungsdiensten informieren und je nach Bedarf eine kostenlose Beratung durch Experten erhalten. Informationen hier 

Weitere Informationen zu Hilfsangeboten für Unternehmen und Beschäftigte in der Coronakrise finden Sie beim Rhein-Neckar-Kreis, beim Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg und beim Bundeswirtschaftsministerium

Natürlich steht Ihnen Ihre städtische Wirtschaftsförderung für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung unter Tel. (0 62 27) 35-10 20.

 


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz