Öffentliche Bekanntmachungen

Beschluss über die Fortschreibung des Lärmaktionsplans

Der Gemeinderat der Stadt Walldorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 18. Mai 2021 die Fortschreibung des Lärmaktionsplans der Stadt Walldorf aus dem Jahr 2018 gemäß § 47d Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) beschlossen.

Ziel der Fortschreibung war insbesondere eine Überprüfung des bestehenden Lärmaktionsplans hinsichtlich verkehrsrechtlicher Maßnahmen auf Grundlage des Kooperationserlasses vom 31. Oktober 2018.

Bereits bei der Lärmkartierung 2017/18 wurde festgestellt, dass sich für Walldorf neben den durch die übergeordneten Verkehrswege hervorgerufenen Belastungsbereichen im Westen und Süden der Wohnstadt auch Lärmbelastungen an den Ortsdurchfahrten ergeben; insbesondere an den Kreisstraßen Nußlocher Straße und Bahnhofstraße. Dort konnten allerdings keine Immissionen festgestellt werden, die verkehrsrechtliche Maßnahmen in Form von Geschwindigkeitsbeschränkungen zur Lärmminderung zwingend begründen konnten. Mit der zwischenzeitlichen Änderung des Kooperationserlasses wurden diese Auslösewerte abgesenkt.

Als wesentliches Ergebnis der Überprüfung zeigte sich, dass unter Berücksichtigung der neuen Auslösewerte für verkehrliche Maßnahmen der Bereich der Bahnhofstraße, ab der Kreuzung Walzrute, der Johann-Jakob-Astor-Straße und der Nußlocher Straße, bis zum Gebäude Nußlocher Straße 32 abgrenzen lässt. In diesem Bereich erscheint es nun möglich die zulässige Höchstgeschwindigkeit von Tempo 50 km/h auf 30 km/h aus Lärmschutzgründen abzusenken.

Die Unterlagen der beschlossenen Fortschreibung sowie des Lärmaktionsplanes aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

In der beschlossenen Fortschreibung des Lärmaktionsplans wurden die eingegangenen Stellungnahmen der Behörden und Träger öffentlicher Belange berücksichtigt. Die Umsetzung der im Lärmaktionsplan vorgeschlagenen verkehrsrechtlichen Maßnahmen werden durch die Stadt Walldorf beim Straßenbaulastträger und der Straßenverkehrsbehörde beantragt und dem Straßenbaulastträger empfohlen. Mit der Aktualisierung des Lärmaktionsplanes wird der Plan an die aktuelle Situation der Lärmkarten angepasst.

gez. Otto Steinmann, Erster Beigeordneter