Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Wichtige Information zur Landtagswahl

Wichtige Information zur Landtagswahl

Das ist die Bildunterschrift
Bei der Landtagswahl sind auch die Hygieneregeln zu beachten (Foto: Pfeifer)


Um alle beteiligten Personen bei der Landtagswahl am 14. März .2021 vor einer Ansteckung mit COVID-19 zu schützen und die Verbreitung des Virus möglichst zu verhindern, werden entsprechend der Coronaverordnung in der derzeit gültigen Fassung folgende Infektionsschutzmaßnahmen ergriffen:


  1. Wählerinnen und Wähler, die in den letzten zehn Tagen Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatten oder selbst Symptome einer Coronainfektion aufweisen oder keine Maske tragen, ohne dass dafür ein ärztliches Attest vorgelegt wird, werden aufgrund der Infektionsgefahr nicht zur Wahl im Wahllokal zugelassen.
     
  2. Im Wahlgebäude (= alle Räume im Gebäude) besteht die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske (oder vergleichbarer Standard). Ausnahmen von dieser Verpflichtung bestehen nur für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und für Personen, die ein entsprechendes ärztliches Attest vorlegen können. Weiterhin ist die Einhaltung eines Abstandes von mindestens 1,5 Metern zu anderen Per-sonen und die Händedesinfektion vor Betreten des Wahlraumes Pflicht.
     
  3. Personen, die sich aufgrund des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Gebäude aufhalten wollen, also zum Beispiel die Wahlhandlung oder die Auszählung der Stimmen beobachten wollen, müssen ihre Daten zur Kontaktnachverfolgung angeben. Für Personen, die von der Maskenpflicht befreit sind, ist der Aufenthalt zum Schutz der übrigen anwesenden Personen auf maximal 15 Minuten zeitlich begrenzt.
     
  4. Die Wählerinnen und Wähler werden gebeten, für die Wahl im Wahllokal einen eigenen Stift mitzubringen.
     
  5. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sollte die Möglichkeit der Briefwahl von den Wahlberechtigten mehr denn je genutzt werden. Besonders für Risikogruppen ist diese Möglichkeit in diesem Jahr besonders wichtig. Für Menschen, die kurzfristig an der beabsichtigten Stimmabgabe im Wahllokal gehindert sind (z. B. infolge einer Erkrankung), besteht bis 15.00 Uhr am Wahltag die Möglichkeit, die Briefwahl im Rathaus zu beantragen.

Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz