Freizeit & Fitness

Tanzen kann man auch im Sitzen (Foto: Pfeifer)

Gesellige Runde: Frühschoppen 65+ und Kaffeeklatsch im Wechsel

Im ersten Halbjahr eines jeden Jahres lädt die Stadt abwechselnd zum Frühschoppen oder Kaffeenachmittag für die Generation 65+ ein. Die Einladung mit Anmeldeformular erfolgt über die "Walldorfer Rundschau" und die Internetseite der Stadt Walldorf.

Ambulante Betreuungsgruppe im Astor-Stift

Jeden Donnerstag bietet das Pflegezentrum Astor-Stift von 9.00 bis 13.00 Uhr eine ambulante Gruppe für Seniorinnen und Senioren ohne und mit Demenz an, die noch mit Unterstützung daheim leben. Sie können einen Vormittag in netter Gesellschaft mit abwechslungsreichem, ganz auf sie zugeschnittenem Programm verbringen. Das Treffen beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück und endet mit einem Mittagessen.

Die pflegenden Angehörigen können währenddessen eine kleine Pause einlegen oder die Zeit für Erledigungen nutzen. Ein Fahrservice wird angeboten.

Die Kosten für die ambulante Betreuungsgruppe übernehmen in der Regel die Pflegekassen über die Betreuungsleistungen.

Wer teilnehmen möchte, wird gebeten, sich im Astor-Stift bei Pflegedienstleiterin, Rita Bün, Telefon: (0 62 27) 35-50 00 anzumelden. Auch wer interessiert ist, ehrenamtlich mitzuhelfen, kann sich hier melden.

Walldorfer Stübchen

Im "Walldorfer Stübchen" im Astor-Stift, Winterstraße 8, trifft man sich zum gemütlichen Plausch.

geöffnet für alle:
Dienstag, Donnerstag, 15.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 15.00 bis 18.00 Uhr

Ein tagesaktueller Corona-Test ist vorzuweisen.

Bild: Toncha - stock.adobe.com

Walldörfer erzählen Walldörfern

Einmal im Monat laden Klaus Winnes und Reiner Menges im Astor-Stift zum Erzählcafé ein.

Erzählcafé
Winterstraße 8
donnerstags: 15.30 Uhr

Fröhliches Frühstück und Kaffeeklatsch
fallen leider derzeit aus wegen der Corona-Krise

Die Generationenbrücke Walldorf e. V., die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und die Evangelische Kirchengemeinde Walldorf laden die ältere Generation einmal im Monat zu einem fröhlichen Frühstück oder zum Kaffeeklatsch ein.

Walldorfer Mittagstisch

"In Gemeinschaft miteinander essen“ heißt es hoffentlich auch in Zukunft wieder an einigen Dienstagen jeweils von 12 bis 15 Uhr für ältere, alleinstehende und auch bedürftige Walldorferinnen und Walldorfer im katholischen Pfarrsaal von St. Peter.

Unbeschwert zum Einkaufen mit dem Einkaufsbus

Immer donnerstags fährt der Einkaufsbus von Tür zu Tür und steuert den Walldorfer Wochenmarkt in der Hauptstraße, den SBK-Markt, Edeka und Aldi sowie die "Drehscheibe" an.

Seniorinnen und Senioren, die nur noch selten ins Zentrum kommen und gerne einmal wieder einkaufen und bummeln möchten, sollten den kostenlosen Service nutzen. Der Bus startet um ca. 9 Uhr, die Rückfahrt ist um ca. 12 Uhr. Die Generationenbrücke Walldorf stellt Chauffeur und Begleitperson, den Bus stellt der Verein "Anpfiff ins Leben" zur Verfügung.

Da die Platzzahl begrenzt ist, müssen sich Interessierte jeweils am Vortag, also mittwochs, zwischen 10 und 12 Uhr bei der Generationenbrücke Walldorf telefonisch anmelden:
Telefon (0 62 27) 81 90 03. An Feiertagen fällt die Tour aus!   

Bildung – Wer rastet, der rostet

Stadtbücherei Walldorf

Die Stadtbücherei Walldorf bietet ein breites Spektrum an Literatur, Bidlbänden, Ratgebern, Zeitschriften, CDs und DVDs und lädt auch zu Lesungen und Vorträgen ein. Im "Café Leselust" kann man gemütlich schmökern bei einer Tasse Kaffee.

Auch Lesepatinnen und -paten für Kinder sind gefragt. Wer Spaß am Vorlesen hat und gerne mit Kindern zusammen ist, dazu noch in der Woche eine Stunde Zeit hat, sollte sich melden. Ziel des Projektes ist die Leseförderung von Schülerinnen und Schülern der Grundschule und der Förderschule. Zum Vorlesen, Lesenüben und Textverstehen brauchen Kinder Partnerinnen und Partner mit Zeit und Einfühlungsvermögen.

Stadtbücherei Walldorf
Hirschstraße 15
Telefon: (0 62 27) 35-26 00
Fax: (0 62 27) 35-26 09
www.stadtbuecherei-walldorf.de

Volkshochschule Südliche Bergstraße e.V.  

Interessante Kurse und Vorträge für die ältere Generation bietet die   

Volkshochschule Südliche Bergstraße e.V., mit ihrer "VHS ab 60" an

Im Alten Rathaus, Hauptstraße 19    
Telefon: (0 62 27) 6 10 65
walldorf@vhs-sb.de
www.vhs-sb.de

Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch, 15.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag bis Freitag, 09.00 bis 12.00 Uhr

Bild: Firn - stock.adobe.com

Theaterbus zum Heidelberger Theater
Theater geschlossen wegen Corona-Krise

Wer sich einen Nachmittag im Heidelberger Theater gönnen möchte, kann sich auch ohne Auto bequem mit dem Theaterbus auf den Weg machen.

Der vom Theater Heidelberg initiierte Theaterbus fährt regelmäßig über Haltestellen in St. Leon-Rot, Walldorf und Wiesloch zum Universitätplatz Heidelberg, von wo es nur ein Katzensprung zum Theater ist. In Walldorf fährt der Theaterbus die Haltestelle am Rathaus an. Natürlich bringt der Theaterbus seine Fahrgäste nach der Vorstellung auch wieder an Ort und Stelle zurück.

Für die Fahrten kann man sich beim Theater Heidelberg telefonisch anmelden unter der  Rufnummer (0 62 21) 5 83 53 53 und alle Informationen zur Abfahrtszeit und den Kosten bekommen. Rollatoren werden gerne mitgenommen und Einstiegshilfe wird nach Anmeldung gerne geleistet.

Weitere Infos finden Sie hier.

Foto: IMAGO Walldorf

Café im Quartier

Der Verein „Generationenübergreifendes Leben Walldorf e.V.“ lädt in Kooperation mit der Stadt Walldorf einmal monatlich zum „Café im Quartier“ ein. Das offene Angebot richtet sich vor allem an versorgende Angehörige und Nahestehende von Menschen mit Demenz, an Menschen mit Demenz in Begleitung, an Menschen mit beginnenden Gedächtniseinschränkungen, die selbstständig teilnehmen können sowie an Projektinteressierte, die sich ehrenamtlich engagieren und Betroffene unterstützen möchten und hierfür Kontakte suchen.
In netter Café-Atmosphäre eine schöne Zeit miteinander verbringen, ins Gespräch kommen, sich kennenlernen und ein entspanntes Zusammensein genießen, ist die Intention vom „Café im Quartier“.
Veranstaltungsort ist der Treff des generationenübergreifenden Wohnhofs in der Bürgermeister-Willinger-Straße 60 in Walldorf. Termine sind 19. Juli, 16. August, 20. September, 18. Oktober, 15. November und 20. Dezember, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr.
Weitere Informationen über die IAV-Stelle, Andrea Münch, 06227 – 351168 oder andrea.muench@walldorf.de oder über den Verein GeLeWa e.V., Andrea Gramlich, vorstand@gelewa.de
Das Angebot findet im Rahmen des Modellprojektes „Demenz im Quartier“ der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. statt, bei dem die Stadt Walldorf als eine von fünf Kommunen ausgewählt und bis Ende 2022 gefördert wird. Zur Zeit werden Maßnahmen und Angebote entwickelt, die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen und neue Möglichkeiten der Teilhabe schaffen sollen.

 

 

 

Foto: Stadt Walldorf

Historischer Stadtspaziergang von der Drehscheibe bis zum Schlossplatz

Die kostenlosen Spaziergänge finden jeweils mittwochs am 13. Juli, 17. August und 14. September von 17 bis 18.30 Uhr statt und dauern ca. 1 ½ Stunden und werden von Reiner Menges moderiert. Es wurde bewusst keine allzu lange Strecke ausgewählt, damit auch Menschen teilnehmen können, die nicht mehr so mobil sind. Stationen sind z.B. ev. Kirche, Drehscheibe, Hauptstraße, Altes Rathaus und einige mehr. Reiner Menges wird zu den Stationen viel zu erzählen haben und auch Bilder zeigen.
Es geht neben der Bewegung an der frischen Lust auch darum, miteinander ins Gespräch über alte Zeiten zu kommen und schöne Erinnerungen an die Kindheit und Jugend in Walldorf auszutauschen. Der Stadtspaziergang startet jeweils am Brunnen an der Drehscheibe und endet am Schloßplatz.
Mehr Informationen zum Historischen Stadtspaziergang gibt es bei Andrea Münch von der IAV-Stelle unter andrea.muench@walldorf.de oder telefonisch unter 06227 35-1168.
Das Angebot findet im Rahmen des Modellprojektes „Demenz im Quartier“ der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. statt, bei dem die Stadt Walldorf als eine von fünf Kommunen ausgewählt und bis Ende 2022 gefördert wird. Zur Zeit werden Maßnahmen und Angebote entwickelt, die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen und neue Möglichkeiten der Teilhabe schaffen sollen.

 

Bild: Kursatmosphäre - Stadt Walldorf

Gesprächskreis für pflegende Angehörige mit Demenz

Der Gesprächskreis möchte pflegenden Angehörigen und Nahestehenden von demenziell erkrankten Menschen die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen, zu informieren, gegenseitig zu unterstützen oder sich einfach nur eine kleine Auszeit in wertschätzender Atmosphäre zu gönnen.
Andrea Münch und Reiner Menges begleiten die Gruppe fachlich, und können bei Themen und Fragen rund um die Pflege und Betreuung mit Rat und Hilfe unterstützen. Die Gruppe ist für alle Interessierten offen und trifft sich alle zwei Monate im Speisesaal des Pflegezentrums Astor-Stift, Winterstr.8, 69190 Walldorf. Termine sind Mittwochs am 29. Juni, 24. August, 26. Oktober und 28. Dezember jeweils von 16.30 bis 18.00 Uhr.

Bei erstmaliger Teilnahme bitten wir um Anmeldung unter IAV-Stelle, Andrea Münch, 06227 - 35 11 68, andrea.muench@walldorf.