Freizeit und Fitness

Freizeitspaß und Fitness für die ältere Generation

Bitte bewegen" heißt es an der neuen Spielstation, die sich auch für Ältere sehr gut eignet (Fotos: Pfeifer)

Attraktive Bewegungsstation –
Aktiv bleiben oder werden in der Neuen Sozialen Mitte

In Walldorfs Neuer Sozialer Mitte können sich (fast) alle Generationen dank der Spielstation fit halten, mit der die Stadt das Angebot in den Außenanlagen dieses Quartiers abgerundet hat.

Der besondere "Spielplatz" liegt am Rande des Gesamtareals der Sozialen Mitte nördlich von Schulmensa und Sporthalle.

Mit einem Ganzkörpertrainer, der Arme, Brust und Beine aktiviert, einem Schultertrainer, der die Beweglichkeit von Schultern und Armen fördert, einer Gleichgewichtsplatte und einem „Twister“, der die Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert, kann man ganz gezielt oder auch rundum etwas für sich tun. Da die Station in direkter Blickbeziehung zum noch entstehenden Wasserspielplatz für Kinder liegt, können Eltern zwischendurch hier auch etwas für sich und ihre Gesundheit tun.

Hier geht es zum Sportwegweiser des Rhein-Neckar-Kreises

Ganzkörpertrainer

Schultertrainer

Twister

Balancesitz

Mittwochs steht die Tour zum Astorhaus auf dem "Fahrplan" (Foto: Stadt Walldorf)

Komm mit, wir gehen - laufender Seniorenbus

Bitte beachten: Wegen der Corona-Krise pausiert der Laufende Seniorenbus bis auf Weiteres!

In netter Gesellschaft auf festgelegten Routen zu festen Zeiten spazieren gehen - mit Haltepunkten zum "Zusteigen" und für kleine Pausen. Geeignet für alle, die lieber gemeinsam statt einsam unterwegs sind und sich Zeit lassen wollen.

Das Projekt wird von der Stadt Walldorf in Kooperation mit dem Verein Anpfiff ins Leben e. V. umgesetzt.

Download Broschüre mit Fahrplan

"Fahrplan"

Route I:

jeden Dienstag, ab 14.50 Uhr ab Astor-Stift mit Kleinbus und Begleitung

Von verschiedenen Haltestellen im Stadtgebiet geht es mit dem Kleinbus des "Anpfiff ins Leben e. V." zum Dietmar-Hopp-Förderstützpunkt an der Schwetzinger Straße. Von dort geht es zu Fuß oder auch mit dem Rollstuhl in den Wald. Jugendliche des Dietmar-Hopp-Förderstützpunkts begleiten die Runde.

Für noch mehr Abwechslung wird jeweils am letzten Dienstag im Monat gesorgt. An diesem Tag geht es ab den gewohnten Haltestellen mit dem Anpfiff-Bus jeweils auf Überraschungstour zu unterschiedlichen Zielen in Walldorf. 

Zum Fahrplan
 

Route II:

jeden Mittwoch, ab 10 Uhr, in Begleitung vom Pflegezentrum Astor-Stift (Winterstraße), über die Scheune Hillesheim, den Rathausvorplatz zum Astorhaus und wieder zurück

Download Fahrplan

Denn Tanzen vergisst man nicht ...
auch wenn es coronabedingt derzeit nicht stattfinden kann

Walzer, Rumba, Tango, Cha Cha Cha - Tanzen ist gut für Körper und Geist, bereitet Vergnügen und sorgt für Geselligkeit.

Unter dem Motto „Tanzen vergisst man nicht“ lädt die Tanzschule „Cha Cha Club“ in Wiesloch daher an einigen Sonntagen im Jahr zum Tanzcafé für ältere Menschen mit und ohne Demenz ein.

Cha Cha Club
Lempenseite 55
Telefon: (0 62 22) 3 04 61 20
info@cha-cha-club.de

www.cha-cha-club.de

Um Anmeldung wird gebeten!

Das ist die Bildunterschrift

Zwei glückliche Damen mit "Chauffeur" (Foto: Pfeifer)

Unterwegs mit Chauffeur im Trio-Bike

Einen besonderen Service bietet die Generationenbrücke Walldorf  an und ermöglicht Menschen, die nicht mehr so mobil sind, kleine Ausflugsfahrten in Walldorf. Möglich macht es das klimafreundliche „Trio-Bike-Taxi", das mit Strom gespeist wird. Zwei Passagiere können bequem und geschützt vor Sonne oder Regen die Umgebung in angenehmem Tempo genießen.

Wer sich für eine Ausfahrt mit dem Trio-Bike interessiert, wendet sich an die Generationenbrücke Walldorf unter der Rufnummer (0 62 27) 81 90 03.