Konzerte der Stadt 2022

Musikbeauftragter der Stadt Walldorf seit 2020: Dr. Timo Jouko Herrmann

Ansprechpartner:

Dr. Timo Jouko Herrmann
Telefon: (0 62 27) 398 48 98
timojoukoherrmann@gmail.com

Eintritt:

10 €, ermäßigt 6 €

Kartenservice in Walldorf:

Bücher Dörner, Bahnhofstraße 8
Rathaus, Nußlocher Straße 45

Jahr für Jahr ein buntes Musikprogramm

Vom Frühjahr bis in den Sommer hinein geben renommierte Künstlerinnen und Künstler und Nachwuchstalente bei den Konzerten der Stadt Walldorf Darbietungen ihres Könnens. Seit 2020 lädt der Musikbeauftragte der Stadt, Dr. Timo Jouko Herrmann, zu den Konzerten ein. Zuvor hatte Prof. Gerald Kegelmann die Konzertreihe 25 Jahre lang geleitet. Ausgewählte Veranstaltungsorte wie die Astoria-Halle, der Büchereihof oder auch das AQWA machen jedes Konzert zu einem Erlebnis für Musikliebhaber.

Donnerstag, 17.03.2022
20:00 Uhr, Astoria-Halle, Schwetzinger Straße 91

Klarinette x 4

Werke von Debussy, Gershwin, Monti, Jacob u.a.

BLATTSPIEL KLARINETTENQUARTETT
Sarah Geiger
Laura Kettenring
Johanna Reissfelder
Maria Wunder

Das 2014 an der Mannheimer Musikhochschule gegründete Klarinettenquartett Blattspiel kennt stilistisch keinerlei Berührungsängste. Die vier Musikerinnen decken mit ihrem Repertoire eine große Bandbreite ab, daher stehen in ihren Konzerten neben Originalliteratur für Klarinettenquartett auch Arrangements klassischer und moderner Werke sowie Jazz und Unterhaltungsmusik auf dem Programm. Diese Bearbeitungen sind variabel besetzt, und so kommen neben vier gleichen Klarinetten auch besondere Mitglieder der Klarinettenfamilie wie die Es-Klarinette und die Bassklarinette zum Einsatz.


Donnerstag, 28.04.2022
20:00 Uhr, Astoria-Halle, Schwetzinger Straße 91

Faszinosum Streichquartett

Werke von Haydn, Janáček, Debussy

MALION QUARTETT
Alexander Jussow
, Violine
Jelena Galić, Violine
Lilya Tymchyshyn, Viola
Bettina Kessler, Violoncello

Das Streichquartett gilt seit dem späten 18. Jahrhundert als bedeutendste Gattung der Kammermusik und wird auch von zeitgenössischen Komponisten noch als Königsdisziplin der Tonkunst betrachtet. Das vielfach ausgezeichnete Malion Quartett beweist mit seinem breitgefächerten Repertoire, dass es in nahezu allen Epochen zuhause ist. In seinem Walldorfer Programm spannt das junge Ensemble einen weiten dramaturgischen Bogen von den Anfängen der Gattung bis ins 20. Jahrhundert hinein.


Donnerstag, 12.05.2022
20 Uhr, Büchereihof Open Air, Hirschstraße 15

… do Albert Mangelsdorff

TONEGALLERY
Steffen Weber
, Saxophon
Bastian Ruppert, Gitarre
Hans Glawischnig, Kontrabass
Holger Nesweda, Schlagzeug

Bereits 2017 war das Ensemble ToneGallery mit einer Hommage an den Jazz-Pianisten Lennie Tristano zu Gast bei den Konzerten der Stadt. Diesmal präsentiert das Ensemble einen Abend rund um den 2005 verstorbenen Jazz-Posaunisten Albert Mangelsdorff. Ausgewählte Kompositionen aus der Feder des Frankfurters haben die vier Musiker von ToneGallery kreativ bearbeitet und neu arrangiert – ganz bewusst ohne Bezug auf dessen Signaturinstrument! Auf diese Weise ergibt sich ein ganz neuer Blickwinkel auf die Musik des Ausnahmemusikers, der dessen Vermächtnis würdigt und zugleich die unverwechselbare Handschrift von ToneGallery trägt.


Donnerstag, 23.06.2022
20:00 Uhr, Astoria-Halle, Schwetzinger Straße 91

Light and Matter

Werke von Debussy, Saariaho, Schumann

TRIO MOMO
Katharina Berrío Quintero
, Klavier
Konstanze Glander, Violine
Moritz Benjamin Kolb, Violoncello

Wie das Streichquartett ist auch das Klaviertrio eine musikgeschichtlich gesehen vergleichsweise junge Gattung. Bedingt durch die instrumententechnischen Verbesserungen im Klavierbau erlebte das Klaviertrio zur Mitte des 19. Jahrhundert hin eine erste Blüte. Heute gilt das Klaviertrio als wichtigste kammermusikalische Werkgattung neben dem Streichquartett. Das Trio Momo widmet sich bedeutenden Werken dieser Gattung und stellt in diesem Konzert ein zeitgenössisches Werk der finnischen Komponistin Kaija Saariaho in den Bezug zu zwei Werken aus dem 19. Jahrhundert.


Samstag, 09.07.2022
20:30 Uhr, AQWA, Schwetzinger Straße 88

Sommerserenade

Werke von Mozart, Lebrun, Dvořák u.a.

Andrius Puskunigis, Oboe
David Neuhaus, Violoncello
Heidelberger Sinfoniker
Otto Lamadé
, Leitung

Als Waldkonzert zur 1250-Jahrfeier unserer Stadt war diese Veranstaltung bereits für 2020 geplant, doch die Pandemie machte uns einen Strich durch die Rechnung. Der aus Walldorf stammende Dirigent Otto Lamadé hat mit den Heidelberger Sinfonikern ein erlesenes Programm zusammengestellt, das einen zauberhaften musikalischen Sommerabend garantiert. Als Besonderheit kommt dabei das eigens zum Stadtjubiläum komponierte romantische Notturno vom Timo Jouko Herrmann zur Uraufführung, das auf einem Waldgedicht des Schweizer Poeten Conrad Ferdinand Meyer basiert.


Programmänderungen vorbehalten
Alle Angaben ohne Gewähr

Eine Studie zur Geschichte des kommunalen Konzertlebens in Walldorf

Bereits Mitte der 1960er-Jahre wurde in Walldorf die Stelle eines Musikbeauftragten geschaffen, die seit der Spielzeit 2019/20 Dr. Timo Jouko Herrmann inne hat. Von der Stadt Walldorf erhielt Herrmann den Auftrag, die Geschichte der kommunalen Konzertangebote in einer Studie zu erfassen. Diese beindruckende kulturelle Historie und die Chronologie der Konzerte seit 1968 finden Sie hier als PDF zum Download.

Bildergalerie