Menüpunkt Aktuelles
Inhaltsübersicht Aktuelles  Im Überblick ► Forstrevier bietet wieder Brennholz lang an

Forstrevier bietet wieder Brennholz lang an

Zuteilung bereits in den Sprechstunden – Sonderpreis 55 Euro

Das ist die Bildunterschrift
  In der kommenden Saison wird das Holz bereits in den Sprechstunden zugeteilt (Foto: Forstrevier Walldorf)


Ab 25. September vergibt das Forstrevier Walldorf seine diesjährigen Kontingente für Brennholz lang. Interessenten aus Walldorf müssen sich bei Revierförster Gunter Glasbrenner persönlich in seinen Sprechstunden im Rathaus melden, die am 25. September, 9. Oktober und 13. November jeweils von 17 bis 18 Uhr in Zimmer 101 stattfinden.


Da sich in der kommenden Herbst-/Wintersaison im Zuge der Forstreform die Reviergrenzen ändern und sich der Zuständigkeitsbereich vergrößert, wird das Brennholz für die Walldorfer Interessenten ab 25. September bis spätestens 13. November sofort in den Sprechstunden zugeteilt. Pro  Haushalt werden maximal zehn Festmeter Holz zugeteilt zum Sonderpreis von 55 Euro pro Festmeter Laubbrennholz. Das Holz in Längen von vier Metern mit unterschiedlichem Durchmesser wurde vom Harvester (Holzvollernter) aufgearbeitet und an die Waldwege gerückt und kann dort abgefahren werden. Bereits in den Sprechstunden werden die Käuferinnen und Käufer über den Standort informiert und eingewiesen. Jeder Käufer erhält eine Karte mit dem Lageort seines Holzes.

Zu beachten ist, dass bei der Anmeldung der Nachweis über Kenntnisse im Umgang mit der Motorsäge erbracht werden muss, sofern er nicht aus früheren Jahren vorliegt. Beim Aufarbeiten des Holzes darf nur biologisch abbaubares Kettenschmieröl benutzt werden. Die Motorsäge darf nur mit Sondertankstoff betankt werden, der im Fachhandel erhältlich ist. Selbstverständlich ist, dass bei den Arbeiten im Wald Sicherheitskleidung getragen werden muss und im Wald nur auf den ausgewiesenen Wegen gefahren werden darf. An Sonn- und Feiertagen ist das Aufarbeiten von Holz im Wald und auch am eigenen Haus verboten. Wer in der Vergangenheit diese „Spielregeln“ verletzt hat, kann bei der Vergabe nicht mehr berücksichtigt werden.

Da das Interesse an Brennholz erfahrungsgemäß groß ist, können ab 12 Uhr am jeweiligen Sprechtag Nummern gezogen werden, die vor Zimmer 101 ausliegen. Die Interessenten werden dann ab 17 Uhr in der Reihenfolge der Nummern aufgerufen. Die Kärtchen müssen zur Sprechstunde mitgebracht werden. Bei der Anmeldung sollten Interessierte auch bedenken, dass das Brennholz bis 31. März  2020 vollständig aus dem Wald abgeholt sein muss.

Alle Fragen zur Brennholzvergabe beantwortet der Revierförster ausschließlich während seiner Sprechstunden. Schlagraum steht  auch in dieser Saison aus betriebswirtschaftlichen und ökologischen Gründen nicht zur Verfügung.

Termine

Mittwoch, 25. September, 9. Oktober, 13. November, jeweils von 17 bis 18 Uhr in Zimmer 101 im Rathaus. Ab 12 Uhr können Nummern gezogen werden, die vor Zimmer 101 ausliegen.


Zum Seitenanfang ▲

Text Schriftgröße
Impressum

Datenschutz