30.06.2022, Kultur & Freizeit

Neue Kunst in der Unterführung Café Art

Bürgermeister Matthias Renschler (l.) bedankte sich bei allen Mitwirkenden der Kinder- und
Jugendkunstschule unter der Leitung von Elisabeth Kamps (m.) und dem Künstler Aljoscha
van Bebber (r.).
Foto: Stadt Walldorf

Neugestaltung durch die Kinder- und Jugendkunstschule Walldorf

Die Unterführung in Walldorf Süd unter der L723 zum Industriegebiet wurde durch die Kinder- und Jugendkunstschule voller Begeisterung zu einer „Street Art Gallery“ umgestaltet. Das Projekt von Elisabeth Kamps, Leiterin der Kinder- und Jugendkunstschule, und von Künstler Aljoscha van Bebber hatte sich zum Ziel gemacht, in nur vier Tagen die Wände modern zu bemalen. Die kreative Wandbemalung lädt nun zu einem „Kunstspaziergang“ ein. Bürgermeister Matthias Renschler machte sich selbst ein Bild und war sichtlich begeistert. „Toll, dass ihr so viel Spaß habt, bei der Verschönerung unserer Stadt“, lobte er bei seinem Besuch die Kinder und Jugendlichen, die in verschiedenen Gruppen nicht nur ein Portrait von Dagobert Duck und dem schiefen Turm von Pisa an die Wände zauberten. Durch die Stadt Walldorf werden die Wänden nun noch mit einer Art Schutzlack gestrichen, dass sie gegen unschöne Schmierereien geschützt sind. Selbstverständlich hoffen die jungen Künstlerinnen und Künstler auf viele Walldorferinnen und Walldorfer, die sich die neue „Street Art Gallery“ anschauen möchten.