24.11.2022, Startseite

Unterstützung für die lokalen Geschäfte

Finden, dass der Walldorfgutschein ein tolles Geschenk zu Weihnachten ist: Dietmar Sommer,
Manuela Kessler, Bürgermeister Matthias Renschler und Wirtschaftsförderin Susanne Nisius (v.l.).
Foto: Stadt Walldorf

Walldorfgutschein als ideales Weihnachtsgeschenk

Weihnachten steht vor der Tür und damit kommt bei vielen Menschen die Frage auf: Was kann ich meinen Lieben schenken? Die Lösung ist ganz einfach: den Walldorfgutschein. Mit der erfolgreichen Einführung des Walldorfgutscheins zur Einkaufsnacht im September 2021 hat die Werbegemeinschaft Walldorf einen Wertgutschein auf den Weg gebracht, der sich zunehmender Beliebtheit bei Kunden und teilnehmenden Unternehmen erfreut. Der Gutschein kann in vier Verkaufsstellen vor Ort oder im Online-Shop erworben werden. Eine Liste der Akzeptanz- sowie Verkaufsstellen gibt es unter www.walldorfgutschein.de.

Der Walldorfgutschein kann mit beliebigen Beträgen aufgeladen und in Teilbeträgen eingelöst werden. Die Stadt Walldorf unterstützt den Walldorfgutschein finanziell: Für dieses und das kommende Jahr werden von der Stadt die Gebühren der teilnehmenden Geschäfte übernommen. Dadurch entstehen für die Betriebe keinerlei Kosten, weder für das Einlösen der Gutscheine noch für gemeinsame Werbeaktionen und die „digitale Visitenkarte“ auf der Homepage des Walldorfgutscheins (www.walldorfgutschein.de). Außerdem plant die Stadt selbst, den Walldorfgutschein zu besonderen Anlässen zu verschenken. Alle anderen Gutscheine der Stadt behalten ihre Gültigkeit.

Dass sich der Walldorfgutschein positiv auf die Geschäfte in der Stadt auswirkt, davon zeigt sich Bürgermeister Matthias Renschler überzeugt: „Die Kaufkraft bleibt in Walldorf und die Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister im Ort werden unterstützt.“ Bei aktuell 39 teilnehmenden Betrieben ist die Auswahl für die Kunden schon jetzt sehr groß, Tendenz weiter steigend. Da sollte in der Weihnachtszeit und danach für jeden das Passende dabei sein.